saubere Küche Hochglanz Küche richtig reinigen So funktioniert es!

Küche richtig reinigen: So funktioniert es!

Die Reinigung Ihrer Küche ist eine Aufgabe, die Sie nicht auf die leichte Schulter nehmen sollten. Tatsächlich kann ein schlecht gereinigtes Waschbecken, eine Arbeitsplatte oder ein Haushaltsgerät ernsthafte Unannehmlichkeiten wie eine mikrobielle Infektion verursachen.

 

 

Wenn Sie sich nicht sicher sind, was Sie verwenden oder wo Sie anfangen sollen, folgen Sie unseren Reinigungstipps. Außerdem können Reinigungsmittel krebserregend sein oder eine Vergiftungsgefahr darstellen. Deshalb ist es ratsam, mit natürlichen Inhaltsstoffen aufzuräumen. Planen Sie, Ihre Küche aufzuräumen?

 

 

Die Wände in der Küche richtig reinigen

 

Wie jede ungereinigte Oberfläche in der Küche sind die Wände am Ende mit Lebensmittelfett bedeckt. Um es zu entfernen, ist nichts einfacher. Wenn Ihre Wände zerbrechlich sind, verwenden Sie einfach ein mit heißem Wasser angefeuchtetes Tuch, um die Flecken zu reiben.

 

 

Reinigen Sie die gefliesten Wände mit einem mit Haushaltsalkohol angefeuchteten Tuch. Wenn die Fettschicht zu dick ist, verteilen Sie eine Mischung aus so viel Natron wie Wasser darauf und lassen Sie sie einwirken, während Sie mit der Reinigung fortfahren. Wenn Sie fertig sind, vergessen Sie nicht zu spülen. Welches Essen hilft beim Abnehmen?

Das Geschirr in der Küche richtig putzen

 

Erwägen Sie, die Ruhezeit während der Essenszubereitung zu nutzen, um Utensilien, Messer und Bretter zu spülen. Vergessen Sie nicht, die Spüle von Zeit zu Zeit zu waschen: Verwenden Sie den Schwamm des ausgedienten Geschirrs, um ihn ein letztes Mal mit weißem Essig und etwas Backpulver zu reinigen, und werfen Sie den Schwamm dann weg.

 

 

Es ist die wichtigste Regel für die aufgeräumte Küche: Lassen Sie niemals das Geschirr stapeln. Wenn Sie keine Spülmaschine haben, versuchen Sie es nach jeder Mahlzeit und investieren Sie in ein Abtropfgestell, damit Sie es gut aufbewahren und den visuellen Komfort verbessern können. Wenn Sie einen Geschirrspüler haben, füllen Sie ihn nach jeder Mahlzeit und leeren Sie ihn, bevor Sie mit dem Kochen beginnen.

 

Küchenschubladen und Schränke reinigen

 

Um hartnäckige Fettflecken zu entfernen, besprühen Sie die betroffene Stelle mit Natron und wischen Sie sie dann mit einem ausgewrungenen Schwamm ab. Vermeiden Sie die Verwendung von Scheuerschwämmen, die Küchenmöbel besonders scheuern. Schließen Sie diesen Reinigungsschritt ab, indem Sie jeden Gegenstand wieder an seinen Platz stellen.

 

 

Waschen Sie die Innenseite von Schubladen und Schränken mit warmem Seifenwasser. Sie haben die Wahl, das Naturreinigungsprodukt einige Minuten auf den behandelten Stellen einwirken zu lassen, bevor Sie mit einem feuchten Tuch nachwischen. Was essen, wenn man nicht zu Hause hat?

 

Küchenarmaturen richtig schrubben

 

Küchenarmaturen haben am Ende ein Sieb. Schmutz im Wasser verstopft es mit der Zeit und verhindert, dass das Wasser ungehindert aus dem Wasserhahn fließt. Er muss regelmäßig zerlegt und gereinigt werden, wie im Armaturenheft beschrieben. Die farbigen Armaturen dürfen ausschließlich mit einem weichen Tuch und klarem Wasser oder mit einem milden Spülmittel gereinigt werden. Kalklöser und Scheuermittel auf Alkohol-, Säure- oder Essigbasis werden für farbige Armaturen nicht empfohlen.

 

 

Wasserhähne sollten nach Möglichkeit nach jedem Gebrauch abgewischt werden, und die Verwendung scharfer, scharfer oder scheuernder Reinigungsmittel, wie z. B. Essigreiniger, sollte vermieden werden. Tatsächlich greifen sie die Oberflächen an und machen sie stumpf. Um sich länger am Glanz der edlen Oberflächen erfreuen zu können, müssen die Beschläge gut gepflegt werden. Es wird empfohlen, zur Reinigung ein weiches Tuch zu verwenden.

 

Die verschiedenen natürlichen Haushaltsprodukte für Ihre Küche

 

Entdecken Sie die Vorteile unserer natürlichen Pflegelösungen. Nichts geht über Naturprodukte und Großmutters Tricks, um Ihre Küche sanft zu waschen, ohne Ihre Möbel zu beschädigen. Zwischen Salz, Backpulver und ätherischen Ölen haben Sie die Qual der Wahl, wenn es um die Herstellung von Reinigungslösungen geht.

 

 

Die Küche ist einer der meistgenutzten Räume im Haus. Es ist auch eines der wichtigsten, regelmäßig zu reinigen. Sie bereiten dort Ihre Mahlzeiten zu und Bakterien sollten Ihre hausgemachten Gerichte nicht verunreinigen! Sie müssen auch die Atmosphäre des Raums desinfizieren, um Gerüche zu entfernen. Fettspuren, Wasserspritzer und Brei.

 

Reinigung der Küche: Vergessen Sie die kleinen Details nicht

 

Damit es sauber ist, ist es vor allem notwendig, die kleinen Details zu desinfizieren, an die man nicht denkt, wie Schalter, Griffe oder auch Möbelfronten. Sie sind voller Bakterien! Um sie zu desinfizieren, verwenden Sie einfach Wasser und Seife. Bei der Reinigung der Küche geht es nicht nur darum, die Arbeitsplatte und die Geräte zu reinigen.

 

Weiterführende Literatur

 

Wie putzt man die Küche richtig?

Küche richtig reinigen